KLARES BEKENNTNIS ZUM STANDORT SOLINGEN. MARTOR-NEUBAU KURZ VOR FERTIGSTELLUNG.

Es war das Jahr 1976, als MARTOR mit dem SECUNORM PROFI das erste TÜV-geprüfte Sicherheitsmesser der Welt auf den Markt brachte. Der internationale Durchbruch für das Solinger Familienunternehmen.

Im Zuge der erfolgreichen Expansion zog der Messerhersteller Mitte der 80er-Jahre aus der Solinger Innenstadt an den Heider Hof 60 nach Solingen-Gräfrath. Über 40 Jahre und unzählige Meilensteine im Bereich des sicheren Schneidens später sind auch diese Räumlichkeiten zu klein geworden.

„Für die Erweiterung der Unternehmensfläche gab es zwei Alternativen: Ein kompletter Neubau inkl. Umzug nach Haan oder ein Anbau und damit der Verbleib in Solingen“, sagt Jan Hendricks, geschäftsführender Gesellschafter von MARTOR, und fügt hinzu: „Meine Frau kommt aus Solingen und fühlt sich der Stadt verbunden, auch ist das Unternehmen hier verwurzelt – deshalb haben wir uns entschieden, auf dem benachbarten Grundstück einen Neubau für unsere Produktion und große Teile der Verwaltung zu errichten. Im Frühjahr 2019 wird alles fertig sein!“

Der Neubau ist mit dem Bestandsgebäude am Heider Hof, das weiterhin genutzt wird, durch einen Übergang verbunden. Dennoch wird sich im Zuge der Baumaßnahmen die Hauptanschrift von MARTOR ändern.

„Als neue Postadresse dürfen Sie sich ab sofort Lindgesfeld 28 in 42653 Solingen notieren. Unsere Lieferadresse bleibt aber noch eine Zeit lang der Heider Hof 60, bis auch tatsächlich alle vorgesehenen Abteilungen umgezogen sind“, so Jan Hendricks weiter.

Zudem wird es – mit Installation einer neuen Telefonanlage – neue Telefonnummern geben. Aus der bisherigen 0212 25805-0 wird die 0212 73870-0. Die Umstellung startet Anfang Oktober und soll Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Über diese Rahmenbedingungen hinaus geht es MARTOR vor allem darum, sich mit dem neuen, erweiterten Firmensitz wegweisend und zukunftssicher aufzustellen. Die neuen modernen Arbeitswelten schaffen ein offenes, innovatives Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter. Die modernisierte Fertigung ermöglicht mehr Flexibilität und effektivere Produktionsabläufe. Auch soll es künftig einen Showroom geben, in dem interessierte Firmen die MARTOR-Welt des sicheren Schneidens auf vielfältige Weise erleben können.

Last but not least soll die Möglichkeit für firmenspezifische Schulungen geschaffen werden. Unternehmen erfahren z.B., wie sie mithilfe von MARTOR-Sicherheitsmessern den Arbeitsschutz immer weiter optimieren können. Wiederverkäufer lernen die MARTOR-Produkte im Detail kennen und können diese umso gezielter weiterempfehlen.

Nimmt man alles zusammen, vermittelt der neue Firmensitz auch, wofür die Marke MARTOR insgesamt steht: für innovative, hochwertige und kundengerechte Lösungen rund um das manuelle Schneiden.

+49 212 73870-0